Corona-Dekontamination
Ozonisierung Ozonisierung - Zum Abtöten von Bakterien, Viren und Mikroorganismen hat sich die Ozonisierung seit langen Jahren bewährt. Das Ozon crackt die Moleküle von Bakterien, Viren, Pilzen und Gerüchen chemisch ( durch Abgabe eines Sauerstoffatoms = Oxidation) regelrecht auf. Das Gas kriecht auch in die kleinsten Ritzen und sorgt für eine Reduktion der Keim-/Virenbelastung von über 99%. Ozon ist ein leicht flüchtiges, stark reaktives Gas, das in diesem Fall elektrochemisch erzeugt wird. Das O3 ist stark reaktiv und verflüchtigt sich ca. 20 Minuten nach Ausschaltung der Geräte soweit, dass nur noch ionisierte Luft verbleibt. Dieser ist einige Tage als leicht metallischer Geruch wahrnehmbar.
Luftreinigung Luftreinigung - Lüftungsmaßnahmen und der Einsatz von speziellen Luftreinigungsgeräten, die mit Hepa- und Aktivkohlefiltern ausgestattet sind, können die Zeit deutlich verkürzen, in der die Luft leicht metallisch riecht. Die belasteten Bereiche werden durch Staubschutztüren/ Wände abgetrennt und unter Unterdruck gesetzt. So wird sichergestellt, dass angrenzende Bereiche nicht belastet werden. Die Geräte haben eine Leistung von 4500 m³ pro Stunde, so dass die Luft auch in großen Räumen schnell durchgefiltert wird.
Flächen-Desinfektion Flächen-Desinfektion - Nach der Ozonisierung erfolgt die händische Nachbehandlung. Dazu werden die Mittel auf die biologische Kontamination spezifisch angepasst. Bei behördlich angeordneten Desinfektionsmaßnahmen müssen RKI-gelistete Desinfektionsmittel verwendet werden.
Die ausführenden Mitarbeiter sind ausgebildete Gebäudereiniger mit Zusatzausbildung. Sie werden regelmäßig auch in unserer Abteilung Tatortreinigung eingesetzt. Elementar ist die persönliche Schutzausrüstung der Mitarbeiter.
Boden-Desinfektion Boden-Desinfektion  - Zum Abschluss erfolgt die Reinigung und Flächendesinfektion der Bodenflächen. In diesem Fall jetzt Fliesen.
Flächen-Desinfektion Fliesenboden Flächen-Desinfektion Fliesenboden - Nicht nur bei strukturierten Fliesen ist eine zusätzliche Dampfreinigung sinnvoll. Die heißen Dämpfe zerstören die Lipid- (Fett) und Eiweißstrukturen von Keimen. Der Dampf kommt auch in sonst kaum zugängliche Zwischenräume.
Flächen-Desinfektion Wandfliesen Flächen-Desinfektion Wandfliesen - Natürlich können so auch Wandflächen zusätzlich bearbeitet werden.
Desinfektion Teppichboden Desinfektion Teppichboden - Teppichböden werden zusätzlich zur Ozonisierung mit einer tensidhaltigen Lösung eingesprüht. Die Verteilung erfolgt mit einer Schrubbmaschine. Die Tenside zerstören die Lipid- (Fett) und Eiweißstrukturen von Keimen. Falls eine Nassreinigung möglich ist, kommt ein Sprüextraktionsverfahren zur Anwendung.
 

zurück